“Arbeit und Leben” Rostock e.V.

August-Bebel-Straße 89
18055 Rostock

Tel.:  0381 / 49 77 930
Fax:  0381 / 49 77 939

Email:
info@arbeitundleben-rostock.de

Startseite
 

“Arbeit und Leben” Rostock e.V.
August-Bebel-Straße 89
18055 Rostock

Tel.:  0381 / 49 77 930
Fax:  0381 / 49 77 939

Email:   info@arbeitundleben-rostock.de

Startseite
 

Mobbing und Diskriminierung am Arbeitsplatz

Schwerpunkte: Konfliktgeschehen erkennen und damit umgehen, Präventionsmaßnahmen und Handlungsmöglichkeiten, Praxis erprobte Strategien zur Prävention von Mobbing, Beispiele und Übungen zum Umgang mit der Mobbingproblematik, Methoden zur mentalen Stärkung, Zusammenarbeit mit Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen und Therapeuten.

Termine
Do, 16.10.2014, 09:00 - Fr, 17.10.2014, 16:30 Uhr

Mobbing ist im Arbeitsleben leider tägliche Realität und nimmt immer mehr zu. Allerdings ist Mobbing schwer greifbar. Andererseits ist nicht jeder Konflikt ist ein Mobbingfall. 

Der Druck und Stress für die Betroffenen ist groß und die Arbeitsatmosphäre angespannt. Es ist wichtig, dass Betroffene, Freunde, Verwandte oder KollegInnen von Betroffenen, aber auch die Arbeitnehmervertreter-Innen bzw. Mitarbeiter in Personalabteilungen helfen, aktiv gegen das Mobbing anzugehen.

In dem Seminar wird vermittelt, wie Konflikte erkannt und bewältigt werden können. Sie lernen, wie Mobbing entsteht, wie das Phänomen funktioniert und welche Folgen daraus für die Betroffenen, aber auch die Kollegen und das Unternehmen erwachsen. Es werden mögliche Strategien vorgestellt, mit der dem Mobbingproblem langfristig und effektiv begegnet werden kann. Handlungsmöglichkeiten werden besprochen, um aktiv der Konfliktsituation entgegen zu wirken. Weiterhin lernen Sie, welche Präventionsmöglichkeiten es gibt, um Mobbing und Diskriminierung am Arbeitsplatz verhindern zu können.   


Schwerpunkte der Schulung:

  • Was ist ein Konflikt? Was ist Mobbing? Definition und Abgrenzung von Mobbing und Konflikten
  •  Ursachen von Mobbing
  • Phasen von Mobbing
  • Mobbing und andere Formen der Diskriminierung erkennen und verhindern
  • Folgen von Mobbing: Auswirkungen auf die Betroffenen
  • Handlungsmöglichkeiten der Beteiligten
  • Methoden der mentalen Stärkung
  • Möglichkeiten der Prävention
  • Hilfsangebote finden und nutzen (Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen, Therapeuten usw.)    

 Die Seminarmethoden sind vielfältig und praxisorientiert. Es gibt viele Beispiele und Übungen zum Umgang mit der Problematik.  

Hinweis für Arbeitnehmervertretungen:
Dieses Seminar ist fürBetriebs- und Personalräte, Schwerbehindertenvertreter/-innen und Gleichstellungsbeaufgtragte als Grundlagenseminar im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsprävention geeignet. Fragen Sie uns!

2-tägiges Seminar, Termin:  16./17.10.2014  Seminarzeiten: taglich 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr    Seminarkosten: 260,00 € (Seminarkosten, Verpflegung, Tagungsservice / ggf. soziale Staffelung)

Seminaranmeldung öffnen

Anmeldung

Melden Sie sich hier für die gewählte Veranstaltung an. Mit * gekennzeichnete Formularfelder sind Pflichtfelder.
Bitte informieren Sie sich vorab über unsere Teilnahmebedingungen und
Datenschutzerklärung.

 
 
 
 
 

Bitte bestätigen Sie die Kenntnisnahme und Akzeptanz unserer Teilnahmebedingungen.

 
 
 

Aktuelle Veranstaltungen

  • "... und plötzlich sind wir Zeitzeugen?!" Seminar für Ehrenamtler, Vereinsmitgl.

    04.06.2018 - 05.06.2018,
    Heimvolkshochschule Lubmin

    Ein Seminar zur Weiterbildung, zum Erfahrungsaustausch und zur Vernetzung von VereinsmitarbeiterInnen, die Zeitzeugenarbeit leisten - direkt bei Führungen oder Vorträgen oder indirekt durch Auskünfte usw.

  • Neuregelungen zum Datenschutz ab 2018 - für Vereine

    Mi, 06.06.2018, 
    Gewerkschaftshaus, Rostock

    Die Europäische Union hat mit der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Europäischen Rates am 27. April 2016 das Datenschutzrecht innerhalb der Europäischen Union auf eine neue Basis gestellt. Die bisherige Datenschutzrichtlinie 95/46 wird durch die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) abgelöst. Sie regelt ab dem 25. Mai 2018 den Datenschutz innerhalb der EU weitgehend einheitlich und vor allem verbindlich. Darum können die EU-Mitgliedstaaten von den meisten Regeln nicht mehr durch nationale Gesetze abweichen; für einige Regelungen sieht die Verordnung jedoch sog. Öffnungsklauseln vor. Das hat auch Auswirkungen auf Deutschland; das bisherige Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) wird entsprechend den Neuregelungen angepasst.

  • Engagement stärken: Werbung kreativ gestalten - Flyer für Vereine

    Mo, 11.06.2018, 
    Gewerkschaftshaus, Rostock

    Jeder Verein muss Werbung machen: zur Mitgliedergewinnung, zur Präsentation des Vereins usw. In diesem Seminar lernen Sie, wie Flyer so gestaltet werden, dass sie nicht nur auffallen, sondern positiv wahrgenommen werden.