“Arbeit und Leben” Rostock e.V.

August-Bebel-Straße 89
18055 Rostock

Tel.:  0381 / 49 77 930
Fax:  0381 / 49 77 939

Email:
info@arbeitundleben-rostock.de

Startseite
 

“Arbeit und Leben” Rostock e.V.
August-Bebel-Straße 89
18055 Rostock

Tel.:  0381 / 49 77 930
Fax:  0381 / 49 77 939

Email:   info@arbeitundleben-rostock.de

Startseite
 

Kommunikationskompetenzen zur Gesprächs- und Verhandlungsführung

Schwerpunkte: Merkmale und Regeln der Kommunikation, erfolgreiche Gesprächs- und Verhandlungsführung, Vorbereiten und moderieren von Sitzungen, Schnellanalyse von Gesprächssituationen und Informationsweitergabe, Gesprächs- und Fragetechniken, Gestaltung von Redebeiträgen und Halten einer Rede, Umgang mit Einwänden, Kritik, Provokationen und wertschätzende Kommunikation

Termine
Mo, 13.10.2014, 09:00 - Di, 14.10.2014, 16:30 Uhr

Erfolgreich reden – Gespräche führen – Verhandeln  

Zum Arbeitsalltag von Betriebsräten/Personalräten/ Gleichstellungsbeauftragten/ Schwerbehindertenvertretungen u.a. Arbeitnehmervertretungen gehört es selbstverständlich, Gespräche und Verhandlungen zu führen. An das rhetorische Geschick der Interessenvertretung werden hohe Ansprüche gestellt, bspw. beim Auftritt in einer Betriebsversammlung, bei der Arbeit in den Gremien oder bei den Verhandlungen mit dem Arbeitgeber. Die theoretischen Informationen, werden von den Teilnehmenden mit Hilfe von vielen praktischen Beispielen und Übungen vertieft.  

Schulungsschwerpunkte:

  • Merkmale und Regeln der Kommunikation
  • erfolgreiche Gesprächs- und Verhandlungsführung
  • Vorbereiten und moderieren von Betriebsratssitzungen und Betriebsversammlungen
  • Schnellanalyse von Gesprächssituationen und Informationsweitergabe
  • Gesprächs- und Fragetechniken
  • Gestaltung von Redebeiträgen und Halten einer Rede
  • Umgang mit Einwänden, Kritik, Provokationen und wertschätzende Kommunikation  

2-tägiges Seminar, Termin:  13./14.10.2014  
Seminarzeiten:  täglich 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Seminarkosten: 260,00 € (Seminarkosten, Schulungsmaterial, Verpflegung, Tagungsservice / ggf. soziale Staffelung)

Interessierte Teilnehmer melden Sich bitte über das nachfolgende Onlineformular an.  

Seminaranmeldung öffnen

Anmeldung

Melden Sie sich hier für die gewählte Veranstaltung an. Mit * gekennzeichnete Formularfelder sind Pflichtfelder.
Bitte informieren Sie sich vorab über unsere Teilnahmebedingungen und
Datenschutzerklärung.

 
 
 
 
 

Bitte bestätigen Sie die Kenntnisnahme und Akzeptanz unserer Teilnahmebedingungen.

 
 
 

Aktuelle Veranstaltungen

  • Ausgewählte Aspekte bei der Gestaltung und Beendigung von Arbeitsverhältnissen

    Mi, 28.11.2018, 
    Gewerkschaftshaus, Rostock

    Erfolgreiche Mitarbeiterführung hat stets auch eine rechtliche Komponente. Dieses Seminar vermittelt und vertieft das arbeitsrechtliche Know-how, das für eine souveräne Mitarbeiterführung benötigt wird, um so Entscheidungen treffen zu können, die einer arbeitsgerichtlichen Überprüfung standhalten und gleichzeitig für die Mitarbeiter/innen nachvollziehbar sind. Einfach, verständlich und praxisbezogen werden Ihnen wichtige Themen vermittelt. Mit diesem Wissen gewinnen Sie Sicherheit in „heiklen” Situationen, vermeiden Fehlentscheidungen, sparen letztlich Kosten, agieren konsequent und selbstsicher und steigern somit Ihre Führungskompetenz.

  • Anti-Rasssismus-Training

    20.12.2018 - 21.12.2018,
    IBZ Rostock e.V.

    Rassismus ist ein großes Problem in Deutschland und der wachsende latente Rassismus in der Bevölkerung ist durch wissenschaftliche Studien bewiesen worden. Die Wahlergebnisse für die AfD sprechen eine deutliche Sprache. Im Anti-Rassismus-Training werden die Teilnehmenden durch die Perspektive von POC und/oder Schwarzen Trainerinnen an das Thema Rassismus als gelebte Diskriminierungsform herangeführt. Dabei ist die Entdeckung des Rassismus auf der persönlichen und der strukturellen Ebene wichtig. Das Anti-Rassismus-Training hilft, die Eingebundenheit der eigenen Persönlichkeit in rassistische Denk- und Gefühlsmuster zu erkennen und einen Bogen zu schlagen zu der rassistischen Prägung in der Sozialisation.