“Arbeit und Leben” Rostock e.V.

August-Bebel-Straße 89
18055 Rostock

Tel.:  0381 / 49 77 930
Fax:  0381 / 49 77 939

Email:
info@arbeitundleben-rostock.de

Startseite
 

“Arbeit und Leben” Rostock e.V.
August-Bebel-Straße 89
18055 Rostock

Tel.:  0381 / 49 77 930
Fax:  0381 / 49 77 939

Email:   info@arbeitundleben-rostock.de

Startseite
 

Doppelter Boden - ein Land voller Spuren und Schönheit.

18-PRO9

Historisch-politisch-kulturelle Betrachtung Vorpommerns // Vorpommern gilt bis heute exemplarisch als "der" Strand für Ostsee-Liebhaber. Dieses Seminar macht sichtbar, dass Vorpommern nicht nur Urlaubskulisse, Heimat für die Einheimischen und Faszination für Künstler ist, sondern über eine - politisch wie historisch betrachtet - brisante Geschichte hat - Übungsraum für das Militär, Ziel erschöpfter Flüchtlinge, verfluchter Boden für Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene, Standort für ein Kernkraftwerk und Zwischenlager, Erdgaspipeline,... Das Seminar spannt den Bogen von den damaligen Zeiten bis zur aktuellen Situation. Neuartige Methoden verbinden historisch-politisch interessante Orte mit einer aktiven Form der Bildung. Neben Vorträgen starten Fahrradtouren zu markanten Orten auf den Spuren der Vielschichtigkeit der vorpommerschen Landschaft. Dabei wird ihre historische, (geo-) politische und gesellschaftliche Betrachtung zur Diskussion gestellt.

Ort
Heimvolkshochschule Lubmin
Gartenweg 5
17509 Lubmin

Referent/-in
Prof. Matthias Pfüller

Termine
So, 02.09.2018, 11:00 - 21:00 Uhr
Mo, 03.09.2018, 09:00 - 18:00 Uhr
Di, 04.09.2018, 09:00 - 19:00 Uhr
Mi, 05.09.2018, 09:00 - 21:00 Uhr
Do, 06.09.2018, 09:00 - 18:00 Uhr
Fr, 07.09.2018, 09:00 - 19:00 Uhr
Sa, 08.09.2018, 09:00 - 16:00 Uhr

Geplantes Programm:
Sonntag, 02. 09. 2018
11.00 - 12.30 Uhr: Begrüßung, Vorstellung des Teams und des Programm
13.30 - 14.30 Uhr: Lubmin: Vom Seebad bis zum Atomkraftwerk - eine ungewöhnliche Nachbarschaft
14.30 - 15.30 Uhr: Kernenergie in der DDR und ihr "Erbe" heute in M-V: Vortrag und Führung durch die kerntechnische Anlage des ehem. Kernkraftwerks Greifswald (heutige Energiewerke Nord GmbH - EWN)
15.30 - 17.30 Uhr: Lubmin - Vom Fischer- und Bauerndorf zum etablierten Seebad. Führung durch den Ort Lubmin
17.30 - 18.30 Uhr: Geschichte, Politik und Tourismus: Auswertung des Nachmittags
19.30 - 21.00 Uhr: "Wo die Ostseewellen trecken an den Strand": Heimat vor 120 Jahren und anschließend Gespräche

Montag, 03. 09. 2018
09.00 - 10.00 Uhr: Man hat uns die Heimat schön gemacht. Gründe der Entstehung von Heimat vom Ursprung in der Romantik bis in die Gegenwart: Rückblick auf Caspar David Friedrich, Greifswald und Vorpommern
10.00 - 14.00 Uhr: Schöner Schein in Vorpommern - die vielfachen Dimensionen einer historischen Landschaft. Der romantische Vordergrund und der bittere Hintergrund - eine Orts- und Bilderbesichtigung zur Geschichte von Ludwigsburg, Eldena und Greifswald
15.00 - 16.00 Uhr: Welche Facetten haben mich mehr beeindruckt - die Geschichte, die Schönheit oder beides? Diskussion
16.00 - 18.00 Uhr: Faktencheck: Gesellschaft und Alltag im 19. und 20. Jahrhundert in Vorpommern. Impulsreferat und Diskussion
19.00 - 20.30 Uhr: Heimatlieder als Lehrstücke - Vorstellung von Beispielen aus ganz Deutschland und ihre Deutung

Dienstag, 04. 09. 2018
09.00 - 10.00 Uhr: Der Schlagschatten des Nationalsozialismus in der Region Vorpommern: Der Gau Pommern und sein Gauleiter Franz Schwede-Coburg, die Juden, die Euthanasie und Peenemünde. Überblicksreferat
10.00 - 17.00 Uhr: Das Verhältnis von Mensch, Natur und Technik. Fahrt von Freest nach Karlshagen über Peenemünde durch die "Denkmal-Landschaft"
17.00 - 18.00 Uhr: Nachfragen und Auswertung zur Exkursion

Mittwoch, 05. 09. 2018
09.00 - 10.00 Uhr: Von den ersten Flugversuchen 1891 bis zur Katastrophe 1945. Vorstellung einer vielschichtigen Kulturlandschaft in Vorpommern: Anklam, Swinemünde und der Golm.
10.00 - 16.00 Uhr: Von Anklam nach Kamminke/Bildungsstätte Golm mit Besuch des Lilienthal-Museums, des Zentrums für Friedensarbeit und des ehem. Wehrmachts-Gerichts mit Gefängnis in Anklam (mit Führung)
17.00 - 18.00 Uhr:Moderiertes Gespräch zur Tagesauswertung
19.00 - 20.30 Uhr: Filmangebot mit Diskussion

Donnerstag, 06. 09. 2018
09.00 Uhr- 10.00 Uhr: Wo sind wir hier eigentlich? Historischer Boden - Usedom Ost 1945: Ein geschichtlich-politischer Rückblick in die Zeit der Katastrophe für das Land und die Menschen.
10.00 - 12.00 Uhr: Vom Burgwall zu einem der größten Friedhöfe Deutschlands. Rundgang über den Golm
14.00 - 18.00 Uhr: Swinemünde/Swinoujscie - Spurensuche in einer verletzten Stadt (mit der Me-thode dokumentarisches Fotografieren)
19.00 - 20.30 Uhr: Tagesauswertung anhand der Fotografien der Teilnehmer/innen

Freitag, 07. 09. 2018
09.00 - 10.00 Uhr: Vergessene Vergangenheit in einer schönen Landschaft - Geschichte, Politik und Wirtschaft im Osten von Usedom. Einführung und Überblick
10.00 - 15.00 Uhr: Wie der Frieden aussieht: Betrachtungen für die Zeit nach 1945.Exkursion nach Garz/Flughafen Heringsdorf und nach Dargen/DDR-Museum
16.00 - 18.30 Uhr: Historische und wirtschaftliche Bedeutung derKaiserbäder für die Region. Exkursion mit Spaziergang durch Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin - Besuch des Hans-Werner-Richter-Literaturhauses in Bansin
19.30 - 20.30 Uhr: Moderiertes Auswertungsgespräch

Samstag, 08. 09. 2018
09.00 - 11.00 Uhr: Was habe ich gesehen, was war das Interessanteste? Rückblick auf die Woche in Kleingruppen
11.00 - 12.30 Uhr: Wieviel Vergangenheit verträgt die Gegenwart? Diskussion im Plenum
12.30 - 15.00 Uhr: Abschlussrunde, Seminarauswertung, Verabschiedung, anschl. Abreise


Freistellung nach Bildungsfreistellungsgesetzen in Deutschland:
Für folgende Länder ist eine Freistellung nach dem Bildungsfreistellungsgesetz bewilligt worden: Saarland, NRW. In weiteren Bundesländern sind Anträge gestellt worden - Fragen Sie nach!!!

Im Preis enthalten.
Übernachtung im DZ und Vollpension. Der EZ-Zuschlag kostet 10,- €/Nacht/ Zimmer.

Veranstalter:
Das Seminar ist eine Kooperation "Arbeit und Leben" Rostock e.V. und der HVHS Lubmin e.V. und wird vorauss. von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.

Die Teilnehmergebühr bitte überweisen an:
HVHS Lubmin Sparkasse Vorpommern
IBAN: DE 80 15050500 0382000 641 / BIC NOLADE 21 GRW

Anmeldung:
Bitte Anmeldungen per E-Mail oder telefonisch an: Bildungshaus am Meer - HVHS Lubmin e.V., Gartenweg 5, 17509 Lubmin Tel.-Nr.: 038354/22215 oder E-Mail: info@heimvolkshochschule.de oder über Arbeit und Leben mit dem unten stehenden Formular oder telefonisch. Seminarort: Heimvolkshochschule Lubmin, 17509 Lubmin, Gartenweg 5 Tel.-Nr.: 038354/22215 / www.heimvolkshochschule.de

Teilnahmegebühren
Teilnahmebetrag: 225,00€

Verfügbarkeit
freie Plätze vorhanden

Seminaranmeldung öffnen

Melden Sie sich hier für die gewählte Veranstaltung an. Mit * gekennzeichnete Formularfelder sind Pflichtfelder.
Bitte informieren Sie sich vorab über unsere Teilnahmebedingungen und
Datenschutzerklärung.

Doppelter Boden - ein Land voller Spuren und Schönheit.
So, 02.09.2018, 11:00 - Sa, 08.09.2018, 21:00 Uhr
 
 
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Veranstaltungen

  • Doppelter Boden - ein Land voller Spuren und Schönheit.

    02.09.2018 - 08.09.2018,
    Heimvolkshochschule Lubmin

    Historisch-politisch-kulturelle Betrachtung Vorpommerns // Vorpommern gilt bis heute exemplarisch als "der" Strand für Ostsee-Liebhaber. Dieses Seminar macht sichtbar, dass Vorpommern nicht nur Urlaubskulisse, Heimat für die Einheimischen und Faszination für Künstler ist, sondern über eine - politisch wie historisch betrachtet - brisante Geschichte hat - Übungsraum für das Militär, Ziel erschöpfter Flüchtlinge, verfluchter Boden für Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene, Standort für ein Kernkraftwerk und Zwischenlager, Erdgaspipeline,... Das Seminar spannt den Bogen von den damaligen Zeiten bis zur aktuellen Situation. Neuartige Methoden verbinden historisch-politisch interessante Orte mit einer aktiven Form der Bildung. Neben Vorträgen starten Fahrradtouren zu markanten Orten auf den Spuren der Vielschichtigkeit der vorpommerschen Landschaft. Dabei wird ihre historische, (geo-) politische und gesellschaftliche Betrachtung zur Diskussion gestellt.

  • Engagement stärken: Buchführung in gemeinnützigen Vereinen

    Di, 11.09.2018, 
    Gewerkschaftshaus, Rostock

    Gemeinnützige Vereine haben dem Finanzamt gegenüber besondere Nachweispflichten. In den meisten Fällen lässt sich die Aufgabe auch ohne Hilfe eines Steuerberaters lösen. Unser Seminar liefert die Grundkenntnisse dafür. Ihre Fragen werden gern beantwortet.

  • Seminar: Kündigungen und Befristungsrecht

    Fr, 09.11.2018, 
    Gewerkschaftshaus, Rostock

    Das Seminar vermittelt Basiswissen zum Thema Kündigungen und Befristungsrecht.